Home About BCCN Press Releases 23.03.2012
Personal tools

Press release of

23.03.2012


Highly flexible despite hard-wiring – even slight stimuli change information flow in the brain

One cup or two faces? What we believe to see in one of the most famous optical illusions changes in a split second; and so does the path that the information takes in the brain. In a new theoretical study, scientists of the Max Planck Institute for Dynamics and Self-Organization, the Bernstein Center Göttingen and the German Primate Center now show how this is possible without changing the cellular links of the network. The direction of information flow changes, depending on the time pattern of communication between brain areas. This reorganisation can be triggered even by a slight stimulus, such as a scent or sound, at the right time.

Read more: Press release of the NNCN on idw.



Hochflexibel trotz fester Verschaltung – schon leichte Reize ändern den Informationsfluss im Gehirn

Ein Kelch oder zwei Gesichter? Was wir in einer der bekanntesten optischen Illusionen zu sehen glauben, wechselt in Sekundenbruchteilen; und damit auch der Weg, den die Information im Gehirn nimmt. Wie dies möglich ist, ohne die zellulären Verknüpfungen des Netzwerks zu ändern, konnten Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation, des Bernstein Zentrums Göttingen und des Deutschen Primatenzentrums in einer theoretischen Studie zeigen. Je nachdem, in welchem zeitlichen Muster Hirnareale kommunizieren, ändert sich der Informationsfluss. Um dessen Umorganisation auszulösen, genügt bereits ein leichter Reiz, etwa ein Duft oder Ton, zur rechten Zeit.

Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung des NNCN auf idw.