Home About BCCN Media Reports 09.03.2017
Personal tools

Media report of

09.03.2017

EU fördert Göttinger Forscherinnen


Dr. Marion Silies und Dr. Arezoo Pooresmaeili haben sich jeweils erfolgreich um einen "Starting Grant" des Europäischen Forschungsrats (European Research Council) beworben.

Zwei junge Neurowissenschaftlerinnen des European Neuroscience Institute Göttingen (ENI-G) erhalten vom Europäischen Forschungsrat (ERC) jeweils 1,5 Millionen Euro Fördergelder über die nächsten fünf Jahre.

Pooresmaeili wird untersuchen, wie Belohnungssignale auf neuronaler Ebene die menschliche Wahrnehmung beeinflussen. Dies kann zum Verstehen von Lernen und neurologischen Krankheiten beitragen.

Wie im Gehirn der Fruchtfliege über neuronale Schaltkreise visuelle Signale verarbeitet werden, wird Silies untersuchen.

ERC Starting Grants ermöglichen jungen Forschern (2 bis 7 Jahren nach der Promotion) jeder Nationalität bahnbrechende Hochrisiko-Projekte zu verfolgen. Diese Förderung zielt auf vielversprechende Forscher, die das bewiesene Potenzial haben, unabhängige Forscher zu werden.

Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung der Universitätsmedizin Göttingen:


ERC_UMG_ENI.pdf